karte_morell_baergund.jpg karte_morell_baergund.jpg karte_morell_booklingen.jpg karte_morell_booklingen.jpg karte_morell_luceran.jpg karte_morell_luceran.jpg karte_morell_ostfurt.jpg karte_morell_ostfurt.jpg karte_morell_rubion.jpg karte_morell_rubion.jpg karte_morell_ostfurt.jpg karte_morell_ostfurt.jpg karte_morell_ostfurt.jpg


Baronie Ostfurt


Die Baronie von Ostfurt grenzt zum ehrwürdigen Vinhalizia, dem ältesten Landesteil Akkadiens. Es bildet durch die Gebirge Saphirrücken und Salzhöhen ein natürliches Tor zum heiligen Großen Dämmerwald im Osten. Die Minen in den beiden Gebirgen liefern eine Menge an Edelsteinen und Salzen. Neben gesottenen Bergleuten, bringt die Baronie auch tüchtige Bauern und Handwerker hervor, die den Waren dieser Art einen guten Ruf einbingen. Doch da die Handelsstraßen viele Kostbarkeiten mit sich bringen, treiben in diesem Landesteil viele Diebe und Landstreicher ihr Unwesen und stacheln manch ehrbaren Bürger in den vielen Schenken zur Unzufriedenheit gegen den Grafen auf. In der Ostfurt selbst kommt es daher nicht selten zu Unruhen. Durch die perfekte Lage der Routen, ist ein Umweg eher eine kostspielige und unbeliebte Wahl. Um diesem andauernden Problem Herr zu werden, erprobt sich der Baron in politischem und militärischem Kalkül.